Der Vorstand ging in Klausur... ins Kloster Weltenburg

Dienstag, 15. März 2022

Endlich wieder in Präsenz zusammenzukommen, um „von Angesicht zu Angesicht“ im Bildungshaus Kloster Weltenburg Dinge zu besprechen, hat soooo gut getan….wichtig für die KLB-Arbeit – und auch für den Vorstand  als Gruppe.

* Das Wochenende war gut strukturiert – „unsere Hauptamtlichen“ hatten die einzelnen Arbeitsschwerpunkte gute vorbereitet.

* Umfassend überlegt und diskutiert wurde, wie wir wieder Kontakt zu den Verantwortlichen auf allen Ebenen, zu den Mitgliedern, auch zu den Einzelmitgliedern bekommen.

* Perspektiven für den Verband ( Leitbild) wurden diskutiert.

* Im Blick waren natürlich auch die Planungsschwierigkeiten, die  aktuelle Situation der Kirche, die Organisation der Diözesanstelle  u. v. m. … in all diese Themen wirkt natürlich die Corona-Situation hinein.

 

Gefreut haben wir uns im Rückblick auf unsere Arbeit über:

* die Gottseidank stattgefundene Diözesanversammlung mit diesem genialen Referenten, der Mut gemacht hat, weiterhin CO2 zu sparen,

* die Vielfalt und die Teilnahme an den online-Veranstaltungen,

* die Arbeit der Bäuerlichen Familienberatung,

* das fertig gestellte Kirchenpapier auf Landesebene.

Wir freuen uns auf die Aktion „Schöne Fleckchen“, die gut angelaufen ist….

 

Es war schade, dass

* so viele vorbereitete Aktionen und Veranstaltungen nicht stattfinden haben können – obwohl viel Zeit in die Vorbereitung investiert wurde.

* kein Kontakt zu Gruppen, Kreisen möglich war.

* unser Imkerei-Projekt im Senegal vom BMZ in der Priorität zurückgestuft wurde.

 

Themen wie Landes- und Bundesebene, aktuelle Planungen/Bildungswerk/Strukturreform/Satzungsänderung, Partnerland Senegal, Ausblick: Klimaschutz im Selbstversuch, nachhaltige Finanzen, VorstandsTage, neue homepage….  was machen wir?? Windrad, EMAS, Radwallfahrt in die Schweiz……. Energie der Zukunft….. …… werden uns in der nächsten Zeit beschäftigen

 

Nach einem gemeinsamen Gottesdienst mit anschließendem Abendessen haben wir festgestellt, es waren zwei gute Tage uuuuuuuund es gibt viiiiiiiiiiiiiiiel zu tun – wir freu´n uns drauf……

Max Hastreiter