Katholische Landvolk-bewegung Regensburg

Ite, missa est!

„Ite, missa est“ –
„Geht, ihr seid gesendet!“

war früher der Schluss der heiligen Messe.

 

Eigenartig,
dass der letzte Satz der ganzen Feier ihren Namen gegeben hat: Messe

Dieser Satz macht deutlich:
mit dem „Amen“ endet der Gottesdienst nicht –

im Gegenteil: unser Dienst für Gott beginnt!

Wir haben aus der Messe einen Auftrag.
Wir sind gesandt,

die Liebe Gottes in den Alltag,
zu den Menschen, mit denen wir Leben,
zu denen, die uns brauchen, zu bringen.

Landvolk-Vorstandschaft zur Verabschiedung angereist

Diözesan-Seelsorger war ihr Sternenträger

Gott kommt leise

Kein Wunder,
dann ihn als erstes Hirten entdecken,
die gewohnt sind
Tag und Nacht
zu horchen
und zu schauen

Offensichtlich
schauten sie nicht nur nach dem Wetter am Himmel
und horchten nicht nur nach Wölfen, die sich anschleichen,
sondern sie horchen auch nach innen in ihr Herzen
und schauen auf die Wirklichkeit hinter den Dingen.

Ehrenzeichen für KLB-Ortsvorsitzenden Joseph Frey

Nach dem Sonntagsgottesdienst am 6. Dezember in Schwarzenhofen – wegen der coronabedingten Absage der Diözesanversammlung konnte die Verleihung dort nicht stattfinden -  verliehen Diözesan-Geschäftsführer Klaus Hirn und Diözesanvorsitzenden Max Hastreiter das KLB-Ehrenzeichen an Joseph Frey. Zum Gottesdienst waren auch die Vorstandsmitglieder des KLB-Kreisverbandes Schwandorf gekommen.

Adventsandacht der KLB Leonberg

Die KlB Leonberg gestaltete am 2. Adventssonntag in der Pfarrkirche Leonberg eine besinnliche Adventsandacht bei Kerzenschein. Die musikalische Umrahmung erfolgte durch Chordirektor Matthias Schraml. 

 

 

Begegnung mit Sankt Nikolaus

Niedermurach. (jb) Seit Jahrhunderten ist der heilige Nikolaus der wohl bekannteste Heilige im christlichen Europa. Vor allem für Kinder hat der Nikolaustag einen besonderen Reiz, wenn die populäre Heiligenfigur von Haus zu Haus zieht, sie aufsucht und beschenkt. Als adventlicher Gabenbringer ist er natürlich sehr willkommen, wird respektiert, ist beliebt und gilt wegen seiner Freude verbreitenden Art auch als Vorbote des Weihnachtsfestes.

Kartoffelfeuer des jungen Landvolks Waldthurn

Das junge Landvolk Waldthurn veranstalte am 11.10.20 ein Kartoffelfeuer mit Teilnehmerbeschränkung.

Besonders für die Kinder war es eine besondere Abwechslung.

Landvolk mit Stadtförster in Wäldern um Weiden unterwegs

Auf Einladung der Katholischen Landvolkbewegung (KLB) zeigte der Weidener Stadtförster Wolfgang Winter bei einer Waldbegehung auf, mit welchen Problemen der Wald zu kämpfen hat. „Der Borkenkäfer zerstört den Wald, das Rehwild frisst die Zukunft“, prophezeite Winter. Gefräßiges Wild, zu heiße Sommer mit langen Trockenperioden, zu laue Winter, Käferbefall und zu trockene Böden setzen dem Wald enorm zu.

Geschenk mit Herz

Die Katholische Landvolkbewegung Wernersreuth nimmt dieses Jahr wieder an der Aktion „Geschenk mit Herz“  der Organisation humedica teil.

Dafür können Päckchen (Schuhkarton) für Mädchen oder Jungen im Alter von 3 – 14 Jahren gepackt werden. Damit die Päckchen rechtzeitig zu Weihnachten die Kinder in Bayern und Osteuropa erreichen, müssen die Päckchen bis 15. November 2020 bei der Sammelstelle (Wernersreuth 17, 95698 Bad Neualbenreuth) abgegeben werden.

KLB Heinrichskirchen feiert 50.-jähriges Jubiläum

Heinrichskirchen. (kx) In 18250 Tagen hat die KLB Heinrichskirchen viel bewegt und ein wunderbares Miteinander gelebt. Würde man jeden einzelnen Tag aufschreiben, entstünde ein interessantes Geschichtsbuch. Das sagte Stadtpfarrer Alexander Dyadychenko in seiner Festansprache anlässlich des 50-jährigen Gründungsfestes der KLB Heinrichskirchen. Aber die Zahl 50 stehe nicht nur für Tage und Wochen eines Vereins, sondern für Menschen mit Engagement und Kreativität, für Menschen, die das Beste gegeben hätten für die Gemeinschaft im täglichen Leben und im Leben der Kirche.

KLB Bodenkirchen bindet Kräuterbuschen

An Maria Himmelfahrt wurden von den Mitgliedern der KLB Bodenkirchen wie jedes Jahr Kräuterbuschen gebunden und an die Kirchenbesucher verkauft.

Der Erlös von 190,00 Euro soll für „Kinder im Senegal“ verwendet werden.

Ausflug zu kontinentalen Tiefbohrloch

Die Mädchen und Buben des Jungen Landvolks Waldthurn durften beim Besuch am KTB in Windischeschenbach am eigenen Mikroskop die verschiedensten Gegenstände inspizieren.

„Priester des strahlenden Lächelns“ feiert mit seinen Freunden beim Bruder-Klaus-Tag

Ilsenbach (fvo) Coronabedingt zog das Katholische Landvolk (KLB) – Kreis Neustadt/WN - zur Feier des diesjährigen Bruder-Klaus-Tages von Dietersdorf (bei Windischeschenbach) nach St. Quirin, um räumlich mehr Freiheiten zu haben. An diesem Tag des Landvolkpatrons Niklaus von der Flüe feierte Landvolk-Kreisseelsorger Franz Winklmann mit seinen Freunden sein 50-jähriges Priesterjubiläum. „Er ist ein Priester des strahlenden Lächelns“, stellte KLB - Kreisvorsitzender Manfred Kellner aus Albersrieth vor der Bruder-Klaus-Festmesse fest.

Großzügige Spende zur Verabschiedung

Niedermurach. (jb) Am Namenstag der heiligen Monika feierte Kaplan William Akkala in Konzelebration mit Ruhestandspfarrer Max Stigler zum letzten Mal die Eucharistie in der Pfarrkirche St. Martin. Dabei erfolgte seine Verabschiedung von der Pfarrei Niedermurach im kleinen Rahmen, welche die KLB Niedermurach mit einer Spendenübergabe begleitete.

Brauchtum wurde gepflegt

Tunding. Zu Mariä Himmelfahrt fand in der Pfarrei St. Katharina ein Festgottesdienst mit Kräuterweihe statt.

Frühstück der kurzen Wege, aus Liebe zur Region

Im Dorfgemeinschaftshaus begrüßte 1. Vorsitzender Günther Gruber viele KLB – Mitglieder und Interessierte, darunter den Vorsitzenden der KLB in der Diözese Regensburg und des Kreises Cham Max Hastreiter, sowie die Ehrenvorsitzende Theresia Gruber und den Ehrenbürger der Stadt Rötz Alois Gruber. Beim gemeinsamen Frühstück konnte sich jeder an dem reichhaltigen Büffet bedienen und unter den von Mitgliedern gespendeten Produkten, wie verschiedene Marmeladen, Honig, Müsli und Kuchen auswählen.

Sommer 2020

manchmal sehne ich mich
nach einer guten Aussicht
wenn alles mühsam ist
dunkel bedrückend

manchmal sehne ich mich
nach einem Blick
in den Himmel
in die Weite und Freiheit
in Zukunft und Hoffnung
in die Unendlichkeit Gottes

schau auf
himmelwärts

schau nach oben
bleib nicht gefangen
in deinen Sorgen
hab Mut
hab Vertrauen
du bist daheim
im Frieden
in der Liebe
des Vaters im Himmel

Anmeldebogen für Urlaubsbegleiter

Urlaub daheim in Niederbayern/Oberpfalz:
Wir zeigen euch unsere schönsten Fleckchen

Mariengebet im Mai 2020

„Miteinander im Auf und Ab des Lebens“

Einen Glücksgriff tat der KLB Kreisverband Neustadt/WN mit der Referentin Waltraud Eichinger, Lehrerin und Gestaltpädagogin aus Auerbach (Ldkr. Deggendorf).

Corona im Senegal: Ausgangsbeschränkungen auch im Süden des Landes - Kath. Landvolkbewegung hilft ASDI vor Ort im Kampf gegen den Hunger

Erst Anfang März kehrte eine kleine Gruppe aus dem Vorstand der KLB Regensburg von einem Besuch in der Casamance im Süden Senegals zurück, unter anderem 1. Vorsitzender Max Hastreiter und geschäftsführender Vorsitzender  Klaus Hirn. Sie konnten sich persönlich überzeugen, mit welchem Elan die senegalesischen Partner die Imkerei- und Gartenbauprojekte vorantreiben, die mit Hilfe der KLB und mit dem deutschen Bundesministerium für entwicklungspolitische Zusammenarbeit finanziert werden.

Gotteslob - Begleiter und Hilfe in Krankheit, Leid und Not

Tagzeiten

     
 

Das Angelus-Gebet

 

3,6

 

Laudes in der Österlichen Bußzeit

614 + 623

Gebet für alle vom Corona-Virus betroffenen

Wir wollen beten


für die Menschen, die am Corona-Virus erkrankt sind, für alle,

die Angst haben vor einer Infektion,

für alle, die sich nicht frei bewegen können,

für die Ärztinnen und Pfleger, die sich um die Kranken kümmern,

für die Forschenden, die nach Schutz und Heilmitteln suchen,

dass Gott unserer Welt in dieser Krise seinen Segen erhalte.

(Stilles Gebet)

Allmächtiger Gott, du bist uns Zuflucht und Stärke,

viele Generationen vor uns haben dich als mächtig erfahren,

Österliches Gebet

Oster Gebet zur Corona Krise

Auferstandener Herr Jesus Christus,
wir glauben und vertrauen,
dass DU an diesem österlichen Tag in unserer Mitte bist.
Wir feiern das Fest deiner Auferstehung in einer schweren Zeit.
Ein todbringender Virus bedroht die Menschen in aller Welt
und lässt uns voller Angst und Sorge, Schmerz und Trauer sein.
Viele sind jetzt noch einsamer, als sie sonst schon sind,
andere werden durch das ständige Zusammensein
und die Enge daheim auf die Probe gestellt.
Wir bitten dich, segne DU heute unser Miteinander,

Neue Vorstandschaft der Kath. Familiengemeinschaft Oberschneiding

In der Verantwortlichenrunde am 5. November 2019 hat die Katholische Familiengemeinschaft Oberschneiding eine neue Vorstandschaft gewählt:

V.l.n.r.: Martina Petzko (Kassierin), Barbara Gritsch (1. Schriftführerin), Stefani Loher (2. Vorsitzende), Franziska Dünstl (1. Vorsitzende), Petra Bindhammer (2. Schriftführerin und Öffentlichkeitsarbeit).

Seiten

Termine & veranstaltungen

Kloster Speinshart
30.01.2021
Kloster Speinshart
30.01.2021
Diözesan-Exerzitienhaus Johannisthal
20.02.2021
KLB Regensburg RSS abonnieren