Kreuzweg zur Bruder-Klaus-Kapelle gebetet

Mittwoch, 13. April 2022

Bernried. Für den Palmsonntag Nachmittag lud der Kapellenbauverein „Freunde und Förderer der Bruder-Klaus-Kapelle der KLJB/KLB Landkreis Cham“ seine Mitglieder aus den Ortsgruppen des Landkreises und die Dorfbevölkerung in Bernried ein, den Kreuzweg entlang des Weges zur Bruder-Klaus-Kapelle zu beten. Da der Hl. Nikolaus von Flüe als Friedensheiliger verehrt wird und es seit seinem Wirken vor über 500 Jahren in der Schweiz keinen Krieg mehr gab, stand dieses Jahr besonders auch die Bitte um baldigen Frieden im Krieg in der Ukraine im Mittelpunkt. Trotz niedriger Temperaturen riss auch immer wieder die Sonne blaue Löcher in den Himmel als wolle sie ein Zeichen senden an die Gläubigen aus dem Ort, allen Winkeln des Landkreises und darüber hinaus, die sich vom Ortsrand Bernried aufmachten, den Kreuzweg entlang der 15 Granitsäulen mit den künstlerischen Tonbildern bis zur Kapelle hinauf zu beten.

Kreislandvolkpfarrer Ambros Trummer aus Lam zitierte abwechselnd mit den Gläubigen aus den eigens zum 1993 eingeweihten Kreuzweg erstellten Textheften, Claudia Preischl begleitete die Lieder mit der Gitarre. Die damals zusammengestellten Texte und Lieder haben nichts von ihrer Aktualität verloren und regen immer noch zum Nachdenken und Reflektieren ein.

Bildtext:

Erst mit der Auferstehungssäule, der 15. Station, endet der KLJB-Kreuzweg am wunderschönen Vorplatz der Bruder-Klaus-Kapelle in Bernried