Trotz allem: Leben!

Wir können die Katastrophe
im Leben dieser Fichte nur ahnen:
vielleicht wurde die Schneelast zu schwer
vielleicht knickte ein Sturm den Stamm …

Ihre Größe, ihre Pracht sind für immer dahin.
Und dennoch: sie hat nicht aufgegeben:
Drei, vier Äste haben sich nach oben gereckt,
– wenigstens vier, fünf Meter, so schätze ich –
um neue Wipfel zu bilden.

So, als hätten sie darum gewetteifert,
wer den höchsten Wipfel bilden kann.
Ihre alte Größe und Schönheit
hat die Fichte nicht mehr erreicht.

Und dennoch:
Wieviel Lebenskraft und Lebensmut
strahlt dieser Baum aus!

Vielleicht
macht sie Mut,
wenn Pläne sich zerschlagen,
wenn der Boden unter unseren Füßen weggezogen wird,
wenn eine Krankheit, ein Unfall oder der Tod eines nahestehenden Menschen
das Leben total umkrempelt.

Christian Liebenstein