Katholische Landvolk-bewegung Regensburg

Katholische Landvolkbewegung (KLB) übergibt Spende für Senegal- Projekt / „Großer Förderer“

Zur Übergabe einer großzügigen Spende an den KLB-Diözesanseelsorger Christian Kalis fanden sich am Sonntagabend im Pfarrheim Schwarzhofen Pfarrer Markus Urban, der KLB- Vorsitzende Joseph Frey, Kassier Manfred Grund, Schriftführer Hans Eckl, andere Vorstandsmitglieder sowie zahlreiche Mitglieder und Zuhörer ein.

Zelten unter den Sternen

Vergangenen Samstag veranstaltete die Familiengemeinschaft Tunding wieder ihr schon zur Tradition gewordenes Zeltlager.

Niederalteicher Kreis beschäftigt sich mit "Laudato si"

Sepp Holzbauer, Bildungsreferent der LVHS Niederalteich, machte bei den "Ehemaligen" von Niederalteich und Englburg den Kurswechsel deutlich, den die Enzyklika dringlich anmahnt:„Die Zeit drängt, Kapazitäten sind erschöpft, gewisse Höchstgrenzen der Ausbeutung des Planeten sind überschritten worden, ohne das Problem der Armut gelöst worden ist.“

Meditative Wanderung auf dem Besinnungsweg in Wernberg

Frau Maria Hirsch begleitete am letzten Sonntag im Mai die KLB-Gruppe Arche Noach Altendorf auf dem Weg. Sie gab der Gruppe Impulse, die den Blick nach Innen aber auch nach Außen auf die schöne Natur und unsere Oberpfälzer Heimat öffneten.

Wohlfühl-Wochenende für Frauen

Unter der Leitung von KLB-Referentin Gertrud Binner beim ausgebuchten Bildungs- und Erholungs-Wochenende der Kath. Landvolkbewegung Regensburg verbrachten vom 10.-12. Juni 25 Frauen aus der Diözese Regensburg wunderschöne Tage in Kostenz im Bay. Wald.

KLB Regensburg beteiligt sich am Familientag

Bei strahlendem Sommerwetter hatte das Diözesankomitee der Diözese Regensburg am 10. Juli zum Familiensonntag eingeladen. Etwa 100 Leute waren der Einladung nach Schloss Spindlhof gefolgt.

Landvolk radelt nach Bernried zur Bruder-Klaus-Kapelle

Zur Bruder-Klaus-Wallfahrt lädt die Katholische Landvolkbewegung (KLB), Kreis Schwandorf am Samstag, 17. September 2016, ein. Diese führt zur Bruder-Klaus-Kapelle in Bernried zwischen Rötz und Stamsried. Dort feiert man um 14 Uhr eine Andacht zu Ehren des Landvolkpatrons Bruders Klaus. Anschließend steht ein Picknick auf dem Programm. Die Brotzeit dafür ist selbst mitzubringen. Es sind alle Landvolk-Mitglieder und auch alle Interessierten herzlich eingeladen. Sowohl eine Anreise mit dem Auto als auch mit dem Fahrrad ist möglich.

Unser tägliches Brot gib uns heute

Als Diözesanverband der Katholischen Landvolkbewegung (KLB), der in christlicher Verantwortung den Bewohnern des ländlichen Raumes dienen will, wollen wir klarstellen, worum es in der Brot-Bitte des „Vater-unsers“, das von allen christlichen Religionen der Welt als das Wort, das Jesus von Nazareth selbst seinen Jüngern gelehrt hat, gebetet wird, geht:

Am Jakobsweg und Heidelbeerhof mit dem Landvolk unterwegs

Nach Naabsiegenhofen führt für gut 60 Leute die Familienwanderung der Katholischen Landvolkbewegung (KLB) Kreis Schwandorf, um dort den Heidelbeerhof der Familie Mulzer zu besichtigen.

Pilsenfahrt der KLB Püchersreuth am 16.7.2016

Am 16.7.2016 machte sich die KLB Familiengruppe Püchersreuth in Begleitung von KLB Pfarrer Franz Winklmann, der seit seiner Zeit als Vohenstraußer Pfarrer gute Beziehungen zu tschechischen Pfarreien pflegt, zu einer Exkursion in die tschechische Republik auf.

Ausflug der KLB Ehenfeld

Einen abwechslungsreichen Tag erlebten die Teilnehmer am Tagesausflug nach Regensburg.

Landvolk schaut den Heidelbeerhof an

Nach Naabsiegenhofen führt die Familienwanderung am Sonntag, den 24. Juli 2016, um dort den Heidelbeerhof der Familie Mulzer zu besichtigen. Nach Naabsiegenhofen führt die Familienwanderung der Katholichen Landvolkbewegung (KLB) Kreis Schwandorf am Sonntag, den 24. Juli 2016, um dort den Heidelbeerhof der Familie Mulzer zu besichtigen.

Der Dankbarkeit eine Chance geben

Nicht jeder Dank kommt aus tiefstem Herzen, und manchmal steckt hinter schönen Worten auch Berechnung. Pfarrer Michael kennt noch mehr Facetten der Dankbarkeit und weiß, welchen Einfluss sie auf die Zufriedenheit hat.

Jahresplanung vorangebracht – weiterhin Aktion Friedensbaum

Eine umfangreiche Tagesordnung hatte der Kreisausschuss Kreis Schwandorf neulich in Altendorf zu bewältigen und so brachten die Delegierten der 10 Ortsgruppen zusammen mit der Kreisvorstandschaft die Planung des Jahresprogrammes unter der Leitung der beiden KLB-Kreisvorsitzenden Monika Pürzer und Bianca Wendl weiter voran. ‚Frieden geben – Frieden leben – damit Frieden wachse‘ ist weiterhin das Thema und so sollen weitere Friedensbäume gepflanzt werden.

„Seht, da ist der Mensch“

Das Bildungswerk Niederbayern/Oberpfalz – KLB e. V. bot eine interessante Studienfahrt nach Weimar und zum 100. Deutschen Katholikentag in Leipzig.

 

Weimar – Stadt der großen deutschen Dichterfürsten Goethe und Schiller, Entstehungsort der Bauhaus-Architektur und Sitz des Deutschen Nationaltheaters. All das wurde den 27 TeilnehmerInnen der Bildungsfahrt geboten. Bei einem geführten Stadtrundgang kam man mit allen historischen Orten in Kontakt.

 

Junge Familien bereichern das Landvolk

Frischer Wind kommt in Tirschenreuth. Bernhard Bäuml und Resi Konrad bleiben weiter die Vorsitzenden und bekommen Unterstützung von sechs jungen Mitgliedern. „Altgediente, meist Gründungsmitglieder scheiden auf eigenen Wunsch aus."

Bildungsreferent Klaus Hirn freute sich über die gute Entwicklung der KLB Tirschenreuth. Die Weichen sind gut gestellt worden, sodass das Landvolk in Tirschenreuth weiter Anwalt für das ländliche Leben sein kann. Sein Vortrag befasste sich mit dem Thema: Die digitale Welt – ein Kinderspiel? 

Kräuter bei der KLB Schwarzhofen

„Dagegen ist kein Kraut gewachsen“ – diesen alten Spruch stellte Gertrud Binner ihren Ausführungen voraus. Er symbolisiert die Bedeutung der Heilkräuter, denn gegen viele Krankheiten kannte und kennt man eben ein Kraut und wenn keines mehr hilft, muss es schlimm stehen. Die Zuhörer/innen ließen sich auch nicht zweimal bitten und probierten viele der Kräuter selbst – auch Pfarrer M. Urban.

 

Blick hinter "Klostermauern" in Mallersdorf

Am vergangenen Samstag fand ein weiterer Event des Jungen Landvolkes Dingolfing-Landau statt.
Am frühen Nachmittag traf man sich am Kloster in Mallersdorf. Durch die Pforte eingelassen, erfuhr die Gruppe unter der Führung von Schwester Assumpta viel über die Geschichte des Klosters.

 

Landvolk freut sich auf das Waldviertel

Nach Niederösterreich führt der Jahresausflug der Katholichen Landvolkbewegung (KLB) Kreis Schwandorf von 9. bis 11. September 2016.
Eintrag auf Warteliste noch möglich.

Neuer Artikel

Test

Neuer Artikel

Test

Adventsbegleiter 2015

„In deinem Haus bin ich gern“

Der Adventsbegleiter der KLB erscheint in diesem Jahr in einer ganz neuen Form. 30 Karten in einer Blechbox bringen Impulse unter dem Motto „In deinem Haus bin ich gern“. Jeden Tag bietet eine Karte Impulse zur persönlichen Auseinandersetzung mit dem Leben und dem Ereignis der Menschwerdung  Gottes, auf das wir uns in diesen Tagen vorbereiten und freuen. Dabei stehen die Themen ANKOMMEN, BEI MIR, BEI UNS, BEI GOTT im Fokus der einzelnen Wochen.

„Die Bayern kommen“

So lautete eine Folge der in den 1990ern ausgestrahlten Fernsehserie „Ein Bayer auf Rügen“. Und es ist richtig: 41 Wallfahrer machten sich in der letzten Juniwoche auf den Weg zur größten deutschen Insel, direkt vor Stralsund in der Ostsee gelegen. Unter der routinierten Busbegleitung von Friedrich Göhl kamen die KLBler wohlbehalten am anderen Ende der Republik an, liegen doch immerhin mehr als 1.000 Kilometer zwischen dem Süden unserer Diözese und Rügen. Die sieben Tageswanderungen führten an alle Ecken der Insel sowie auf das benachbarte Hiddensee.

„Sommer in der Stadt“ – KLB Landsberg erkundet die Altstadt

Zum „Sommer in der Stadt“ hatte die KLB Landsberg am 11. Juli 2015 eingeladen. Viele waren an dem warmen Sommerabend gekommen, um mehr von der Stadt Landsberg zu erfahren, von der man meinte, doch schon alles zu wissen.

Erntedank 2015

Das Leben im Dorf lassen – für die Zukunft der Stadt

Werkblatt 8/2015

Mit Jesus auf dem Weg

Jahreskrippen-Werkstatt

Mit Hilfe dieser Werkstatt können sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene, behinderte wie nicht behinderte Menschen ganz praktisch mit biblischen Erzählungen auseinandersetzen und eine Krippe passend zur Bibelgeschichte entstehen lassen. Die Jahreskrippe soll helfen, den Weg Jesu und seine Erfahrungen nachzuempfinden. Das Leben Jesu wird anschaulich und begreifbar.

Autorin: Marita Raude-Gockel

Werkblatt 7/2015

Weitergehen, Tag für Tag

Begleiter für den Weg durch die Trauer

Einer geht oft zum Grab, der andere nie. Einer schaut sich alte Fotoalben an, der andere lebt weiter, als sei nichts geschehen. Einer will das Zimmer des Verstorbenen lassen, wie es ist, der andere räumt es bald um oder aus. Trauer hat viele Gesichter. Dieses Werkblatt will Trauernden Mut machen, Tag für Tag, aber auch andere dazu ermutigen, Wegbegleiter für einen trauernden Menschen zu sein.

Autor: Dr. Georg Schwikart

Seiten

Termine & veranstaltungen

KLB Regensburg RSS abonnieren