Katholische Landvolk-bewegung Regensburg

Schöpfung

Kreuzweg der Schöpfung

Schöpfer Gott, segne unsere Augen, dass sie sehen – die Kostbarkeit der Schöpfung, die Schönheit der Erde, die Gefährdung des Lebens.

Schöpfer Gott, segne unsere Ohren, dass sie hören – das Seufzen der Schöpfung, den Schrei der Erde, das Rufen des Lebens.

Schöpfer Gott, segne unsere Hände, dass sie handeln – aus Liebe zur Schöpfung, aus Verantwortung für die Erde, aus Freude am Leben.

Schöpfer Gott, segne unser Herz, dass es schlägt – für die Bewahrung der Schöpfung, für die Erhaltung der Erde, für den Schutz des Lebens, für dich.

Der synodale Weg

Gebet für den Synodalen Weg

Gott, unser Vater,

Du bist denen nahe, die Dich suchen.

Zu Dir kommen wir mit den Fragen unserer Tage,mit unserem Versagen und unserer Schuld, mit unserer Sehnsucht und unserer Hoffnung.

Wir danken Dir für Jesus Christus, unseren Bruder, unseren Freund und unseren Herrn.

Er ist mitten unter uns, wo immer wir uns in seinem Namen versammeln.

Er geht mit uns auf unseren Wegen.

Er zeigt sich uns in den Armen, den Unterdrückten, den Opfern von Gewalt, den Verfolgten und an den Rand Gedrängten.

Synodaler Weg

Gebet für den Synodalen Weg

Gebet für den Synodalen Weg

Karin Haimerl und Thomas Weidner sind die neuen Vorsitzenden der KLB Obersüßbach

Obersüßbach. Am 12.01.2020 fand im Gasthaus Schranner die Jahreshauptversammlung der KLB Obersüßbach mit Neuwahlen statt. Die erste Vorsitzende Karolin Gruber konnte neben ca. 50 Mitgliedern auch den stv. Landrat Alfons Satzl, die erste Bürgermeisterin Helga Kindsmüller und die Landvolkreferentin Elisabeth Sternemann aus der Diözesanstelle Regensburg begrüßen.

Großzügige Spende für Landprojekte im Senegal

Geben und Nehmen macht Freude: Firmenchef Gerhard Gruber überreichte an KLB-Diözesanvorsitzenden Max Hastreiter einen symbolischen Spendenscheck.


Bernried. Die Kath. Landvolkbewegung (KLB) in der Diözese engagiert sich seit 1979 im westafrikanischen Partnerland Senegal, besonders in der Diözese Ziguinchor in der südlichen Region Casamance. Hier arbeitet man insbesondere mit der ASDI zusammen; einem gemeinnützigen senegalesischen Verein für integrierte ländliche Entwicklung. Wie die KLB setzt sich auch die ASDI für die Menschen auf dem Land ein.

Jahreshauptversammlung der KLB Tiefenbach

Zur Jahreshauptversammlung mit Berichten und Neuwahlen hatte die KLB Tiefenbach in das Gasthaus Russenbräu eingeladen. Vorsitzende Birgit Heimerl begrüßte die anwesenden Mitglieder, besonders Pfarrer Albert Hölzl, Bürgermeister Ludwig Prögler und den Diözesanvorsitzenden Max Hastreiter. In seinem Grußwort ging Bürgermeister Prögler auf die wichtige Bedeutung der KLB ein, ist sie doch ein Verein, der mit seinen Aktionen vor allem Familien anspricht. Besonders die Eltern-Kind-Gruppe ist ein wichtiger Bestandteil einer familienfreundlichen Gemeinde.

Weihnachten 2019

Amazonien-Synode und Schwerpunktthema „Leben im Wandel“

Es war ein gutes Zeichen, dass wir am Tag, an dem in Rom die Amazonien-Synode zu Ende ging, mit unserer Diözesanversammlung in unser neues Schwerpunktthema gestartet sind: „Leben im Wandel – wir handeln“! Entsprechend waren wir von der KLB mit Max Hastreiter und Udo Klösel auch beim „Regensburger Amazonien-Höhepunkt“ dabei, der am 24. November 2019 im Kulturzentrum Leerer Beutel stattfand. Gut 100 interessierte Gäste konnten hierzu von Domkapitular Thomas Pinzer und Beate Eichinger von der Fachstelle Umwelt & ökosoziale Gerechtigkeit begrüßt werden.

Persönlichen Begegnungen den Vorzug geben

Niedermurach. (jb) „Lebe, was dich bewegt!“ Dieser Leitspruch der Katholischen Landvolkbewegung (KLB) ist eine Aufforderung, sich mit den vielschichtigen Inhalten des täglichen Lebens zu befassen. Beim KLB-Familienbildungssonntag war die allgegenwärtige Digitalisierung ein zentrales Thema. Der KLB-Kreisverband Schwandorf in Kooperation mit dem Bildungswerk Niederbayern/Oberpfalz KLB e. V. hatte dazu nach Niedermurach eingeladen. Die KLB Niedermurach war Gastgeber im Pfarrheim St. Martin.

Der Nikolaus zu Besuch in Tunding

Vergangenen Freitag lud die Familiengemeinschaft wieder zur Nikolausfeier in der Kirche St. Katharina in Tunding ein. Pater Beschi freute sich über die  zahlreichen Kirchenbesucher die an dem Wortgottesdienst teilnahmen. Nach einer kurzen Begrüßung und Einführung über Bischof Nikolaus trugen die Kinder ein Spiel zu Ehren des Hl. Mannes vor. Anschließend folgten die Fürbitten. Zum Abschluss spendete Pater Beschi noch den Segen. Mit dem Lied Laßt uns froh und munter sein empfingen die Kinder den Hl. Nikolaus in der Kirche. In seinem Goldenen Buch stand nur Gutes.

Josef Neuberger und Claudia Wiesmeth neues KLB-Führungsduo

Krickelsdorf. (u) Im KLB-Führungsduo gibt es mit Josef Neuberger ein neues Gesicht. Er wurde zum Nachfolger von Andreas Siegert gewählt und ist für die nächsten zwei Jahre das Pendant zur einstimmig wiedergewählten Claudia Wiesmeth.

Amazonien im Labertal

„Leben im Wandel – wir handeln. Klima-Gesellschaft-Mensch“, so lautet unser neues Schwerpunktthema. Während in Rom die Amazonien-Synode zu Ende ging, trafen sich die Delegierten aus dem gesamten Diözesanverband im Haus Werdenfels, um mit Impulsen aus der Synode Handlungsoptionen für soziale, ökologische und pastorale Herausforderungen zu entwickeln.

40 Jahre KLB Beidl/Stein – Feier im Zeichen von Kreuz und Pflug

v.l. Vorsitzende Lucia Ziegler, Diakon Egon Giehl, Anneliese Zölch, Wolfgang Jäger, Rosa Ziegler, Franz Kulzer, Maria Beer, Gründungsvorsitzender Engelbert Meier, Lotte Pschierer, Erhard Beer, Elisabeth Kost, Lisa Schaller, Brigitte Bauer, Monika Jäger und Pfarrer Thomas Thiermann

KLB Kreisverband SAD radelte zur Bruder-Klaus-Kapelle

Der KLB Kreisverband SAD radelte zur Bruder-Klaus-Kapelle nach Bernried um zusammen mit dem Chamer Landvolk einen Gottesdienst zu feiern.

Erntedank

Erntedank 2019

Ein altes Wagenrad – gefüllt mit den Gaben der Schöpfung
Bild für das Leben in Fülle
Wir sind umfangen von der Liebe des Schöpfers
Danke!

Viele Räder mussten sich drehen, damit wir leben
- auf Feld und Acker, in der Mühle, auf den Straßen
Viele Menschen mussten sich mühen für unser täglich Brot
Danke!

Schöfpungsandacht der KLB in St.Quirin, Ilsenbach

Texte der ersten Schöpfungsandacht (April 2019) finden sie hier.

Im Meer aus Steinblöcken

Viel Spaß hatten alle Beteiligten beim Ausflug der Landvolk (KLB) Familiengruppe Waldthurn zum Naturschutzgebiet Doost bei Floß-Diepoltsreuth. Das Meer aus Steinblöcken lud förmlich zum Klettern ein. Dabei blieb es natürlich auch nicht aus, dass sich der eine oder andere nasse Füße holte oder komplett im Lauf des Girnitzbächlein landete. Doch bei herrlichen, sommerlichen Temperaturen war das kein Problem. Einige kletterten oder erwanderten die kompletten 750 Meter des Doosts. Ein besonderes Highlight war, als aufmerksame Kinderaugen einen lebenden Krebs im Bach entdeckten.

Partnerschaftsbegegnung Regensburg-Casamance

Pascal Manga, Juliette Ciss mit ihrer Tochter Margot und  waren drei Tage zu Besuch beim KLB-Diözesanverband Regensburg. Mit dabei war auch Ernst-Georg Eichner, Sohn des "Pioniers" der Senegalpartnerschaft Ernst Pietsch, der selber Projekte im Senegal unterstützt und unsere gut kennt. Im Haus Werdenfels informierten sie über den Stand des Bienen-Projekts und bekamen auch erzählt, was die KLB Regensburg zur Zeit beschäftigt. Einen Tag besuchten Pascal und Juliette  "alte Mitstreiter und Mitstreiterinnen" und ihre Familien: Alois Seegerer, Maria Baumer und Emilia Müller.

KLB-Familienfahrt nach Assisi

„Pace e Bene“ - Frieden und Gutes. Diesen Gruß verwendete der Hl. Franz von Assisi. Genau dorthin ging die sechstägige Familienfahrt des „Jungen Landvolks im Landkreis Dingolfing-Landau“ (KLB). Insgesamt machten sich 15 Erwachsene und 17 Kinder mit dem Bus auf den Weg nach Umbrien, um den Spuren des Hl. Franz von Assisi zu folgen.

Schlafen unter dem Sternenhimmel

Auch heuer lud die Familiengemeinschaft wieder zum Zeltlager ein. Viele Kinder und auch die Erwachsenen fanden sich am Fußballplatz ein um wieder einen schönen Tag zu erleben.

Nachdem die Zelte und Nachtlager aufgebaut und gerichtet waren, stand erst mal eine Stärkung auf dem Programm. Käsegriller und Bratwurstsemmel fanden wieder reichlich Abnehmer.  Anschließend begannen die Wettkämpfe wo die Kinder beim

Kräuterbüsche gebunden

Zu Maria Himmelfahrt fand in der Pfarrei St. Katharina in Tunding wieder ein  Festgottesdienst mit Kräuterweihe statt.

Am Mittwoch trafen sich die Frauen der Familiengemeinschaft Tunding am

Graßl-Hof um wieder Kräuterbuschen zu binden. Schon in den frühen Morgenstunden wurden fleißig verschiedene Kräuter, Blumen und Getreidesorten zusammengetragen.

Seiten

Termine & veranstaltungen

Haus Werdenfels
08.01.2021 - 17:30 bis 10.01.2021 - 12:00
Haus Werdenfels, Undorf/ Nittendorf
08.01.2021 - 17:30 bis 10.01.2021 - 13:00
Kloster Speinshart
30.01.2021
KLB Regensburg RSS abonnieren