Katholische Landvolkbewegung (KLB) übergibt Spende für Senegal- Projekt / „Großer Förderer“

Dienstag, 6. September 2016

Zur Übergabe einer großzügigen Spende an den KLB-Diözesanseelsorger Christian Kalis fanden sich am Sonntagabend im Pfarrheim Schwarzhofen Pfarrer Markus Urban, der KLB- Vorsitzende Joseph Frey, Kassier Manfred Grund, Schriftführer Hans Eckl, andere Vorstandsmitglieder sowie zahlreiche Mitglieder und Zuhörer ein.

Man hatte aus dem Erlös der Altkleidersammlung (hierfür dankte Vorsitzender Frey vor allem  für die großzügigen Kleiderspenden der Bevölkerung in Schwarzhofen und Dieterskirchen und die Arbeit der Helfer) einen stolzen Gewinn   erzielen und nun  erneut eine große Spende  bereitstellen können. Man hat heuer die Spende aufgeteilt in drei „Verwendungszwecke“: 1000 Euro direkt wieder an die Senegalhilfe, 371,64 Euro  für das Projekt „Bayern hilft Senegal sowie aus dem erlös des Palmbuschen-Verkaufs 325,30 Euro für die Indienhilfe des Ehepaars Gassner. Es gab die Idee, dass man „im Kleinen“ mehr bewegen kann, dass man eine eigene Perspektive für Land und Leute vor Ort  schaffen müsse, die ländliche Entwicklung müsse gezielt gefördert werden, um eine Abwanderung zu verhindern. Es gebe auch  Ideen für neue Projekte. Bisher seien viele Tausende von Euro aus  der Diözese Regensburg dafür in den Senegal geflossen, und die KLB Schwarzhofen sei wie alle Jahre zuvor schon einer der  größten Unterstützer.
Ch. Kalis dankte der KLB Schwarzhofen für ihre langjährige, tatkräftige und stets verlässliche Unterstützung herzlich, auch im Namen der senegalesischen Partner. Man habe schon einiges erreicht, aber „es gibt aber immer noch viel zu tun“, stellte er fest und sprach nochmals ein „Vergelt’s Gott“ aus, bevor er aus den Händen der Vorstandschaft die symbolischen Spendenschecks entgegennahm. Er informierte, dass ein neues Projekt anstehe, nämlich die Imkerei zu verbessern und damit ein weiteres „Standbein“ zu schaffen. Je mehr die KLB Beisteuern könne, desto höher fielen die Zuschüsse des zuständigen Bundesministeriums aus. Er teilte mit, dass der Bischof aus dem Senegal bald Bayern einen Informationsbesuch abstatten werden und im Februar im „Gegenzug“ eine KLB- Abordnung des Bistums Regensburg in den Senegal reisen werde, um sich vor Ort ein Bild machen zu könne.
Die KLB Schwarzhofen versprach, sich auch weiter aktiv für die Senegalhilfe einzusetzen.