Ite, missa est!

„Ite, missa est“ –
„Geht, ihr seid gesendet!“

war früher der Schluss der heiligen Messe.

 

Eigenartig,
dass der letzte Satz der ganzen Feier ihren Namen gegeben hat: Messe

Dieser Satz macht deutlich:
mit dem „Amen“ endet der Gottesdienst nicht –

im Gegenteil: unser Dienst für Gott beginnt!

Wir haben aus der Messe einen Auftrag.
Wir sind gesandt,

die Liebe Gottes in den Alltag,
zu den Menschen, mit denen wir Leben,
zu denen, die uns brauchen, zu bringen.

So geht die Menschwerdung Gottes in unserer Welt,

so geschieht Weihnachten

nach der Weihnachtzeit.