Hygienekonzept des Bildungswerk Ndb./Opf. - KLB e.V.

Bei allen Veranstaltungen des KLB-Bildungswerkes auf Diözesan-, Kreis- und Ortsebene wird das offizielle bayerische Hygienekonzept für Veranstaltungen der Erwachsenenbildung in seiner jeweils gültigen Fassung beachtet.
Oberste Priorität ist bei jeder Veranstaltung die Vermeidung von Covid-19-Infektionen.

  • Die Teilnehmer werden vor Ort informiert, am besten durch Aushänge.
  • Personen mit Erkältungssymptome sind nicht zugelassen.
  • Zur Nachvollziehbarkeit von Infektionsketten werden bei jeder Veranstaltung die  Kontaktdaten der Teilnehmenden bzw. der Dozent/innen (Name, Vorname, Wohnort, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse, Zeitraum des Aufenthaltes/Kursdauer) erfasst. Dabei ist der Datenschutz zu beachten. Die Daten müssen in Bezug auf Coronaschutz einen Monat aufbewahrt werden, danach dürfen sie nicht mehr zu diesem Zweck verwendet werden. Die Teilnehmer werden über diese Maßnahme über die KLB-Homepage und möglichst noch mal direkt vor der Veranstaltung informiert.
  • Zu beachten sind auch die allgemein gültigen Verordnungen, besonders in Bezug auf Teilnehmerzahlen.
  • Körperkontakt (außer bei Familien bzw. Haushaltsangehörigen) wird bei den Veranstaltungen vermieden, ebenso Gruppenarbeit.
  • Die grundsätzliche Einhaltung eines Mindestabstands von mind. 1,50 m zwischen den Teilnehmern wird beachtet. Sollte dies z.B. auf den Gängen nicht möglich sein, besteht die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.
  • Eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung ist bei Ankunft und beim Verlassen sowie auf den Gängen des Veranstaltungsortes zu tragen.
  • Gegenstände werden entweder gar nicht ausgetauscht oder aber desinfiziert.
  • Jeder Veranstaltungsraumes wird gut belüftet, (mindestens 10 Minuten je volle Stunde).
  • Die Möglichkeit zum Händewaschen mit Seife und Papierhandtüchern wird bereit gestellt und die Teilnehmer mittels Aushängen auf die regelmäßige Händehygiene hingewiesen.
  • Bei fortlaufenden Veranstaltungen wird darauf zu geachtet, dass die Teilnehmer einem festen Kursverband zugeordnet bleiben, der möglichst von einem festen Kursleiter/Dozenten betreut wird.
  • Türklinken, Arbeitstische und wiederverwendbare Arbeitsmaterialien werden nach Gebrauch desinfiziert.
  • Es werden geeignete Regeln für die Benutzung und Desinfektion der Sanitäranlagen aufgestellt.
  • Bei Veranstaltungen mit Verpflegung ist das Hygienekonzept der Gastronomie zu beachten, bei Veranstaltungen mit Übernachtung ist im Beherbergungsbetrieb das Hygienekonzept für die Hotellerie zu beachten.