Digitale Angebote der KLB

Donnerstag, 22. Juli 2021

Nachdem der Start im letzten Jahr nicht so gut gelungen ist, nehmen die digitalen Angebote der KLB Regensburg inzwischen Fahrt auf: Handelt! Ein Appel an Christen und Kirche, die Welt zu retten.

Impulsvortrag von Jörg Alt SJ
Wie kann der sozial-ökologische Wandel gelingen? Das hat die Teilnehmenden an dieser Videokonferenz im April zusammen mit dem Referenten beschäftigt. Der Jesuit Jörg Alt, der als Aktivist und Wissenschaftler auf der ganzen Welt unterwegs ist, beschrieb drei Kernprobleme unserer Zivilisation: den ungeregelten globalen Finanzkapitalismus, die Übernutzung und Zerstörung natürlicher Ressourcen und den komplexen und rasanten technischen Fortschritt. Dabei kommt es den Menschen doch auf ganz andere Werte an, wie er anhand von Auswertungen von sozialen Medien zeigen konnte: Familie, Freundschaft, Natur, Kultur … Einen Ansatz, um die aktuellen Herausforderungen anzugehen, sieht Alt im Engagement auf kommunaler Ebene: dort vor Ort geschehen Veränderungen und „Prototypen“ für eine sinnvolle Entwicklung. Die Impulse von Alt wurden rege diskutiert, auch im Hinblick auf eines unserer Kernthemen, die Landwirtschaft.

Hoffnungsschimmer
Im Mai war der Online-Abend ein Gegengewicht zum Gefühl, dass „gerade nichts möglich ist“. Im „virtuellen Gottesdienst“ zu Beginn der Videokonferenz gab das Marienlied „Maria durch den Dornwald ging“ – eigentlich ein Wallfahrts-, kein Weihnachtslied – schon Hoffnungsgedanken. In Kleingruppen mit vier Themen von Kirche und Pfarrgemeinde über gesellschaftliche Impulse des Verbandes bis zum aktuellen Schwerpunktthema Wandel tauschten sich die Teilnehmenden aus und sammelten Ideen für eine Arbeit der KLB in Pandemiezeiten.

Digitale Angebote der KLB Regensburg
Viele digitale Möglichkeiten: wir machen was draus Wir können Online-Veranstaltungen des Bildungswerks der KLB Regensburg ganz komfortabel auf unserer eigenen Plattform „BigBlueButton“ durchführen. In diesem System können „Räume“ für Besprechungen, Präsentationen und Konferenzen eingerichtet werden.
Für Kreise und Ortsgruppen können wir einen eigenen Raum anbieten, der dann selbst verwaltet werden kann – das geht ganz einfach! Bei Interesse oder Fragen dazu bitte bei Diözesanstelle bei Klaus Hirn melden! Auch bei anderen Anliegen im Zusammenhang mit Internet und Medien helfen wir gerne: wir kommen auch in Ortsgruppen, um praktisch den Umgang mit Handy, Tablet und Computer zu üben – dazu sind kleine Gruppen am besten geeignet, und das geht auch in lockerer „Stammtischatmosphäre“.